Einblick No. 50

Licht an!

BKJ ist die Abkürzung für Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. Das ist ein Verein in dem viele andere Vereine Mitglied sind. Sie haben alle Interesse am Thema kulturelle Bildung und arbeiten zusammen dafür.

Die BKJ ist auch das Dach des FSJ Kultur, des FSJ Politik, des FSJ Schule und des BFD Kultur und Bildung. Gemeinsam mit den Landesträgern organisiert sie die Freiwilligendienste. Die Landesträger setzen das FSJ Kultur, das FSJ Politik, das FSJ Schule und den BFD Kultur und Bildung um. Die BKJ hat verschiedene Aufgaben und dafür verschiedene Namen: Zentralstelle, bundeszentraler Träger, Bundestutorat.

Das Büro ist in Berlin und die Aufgaben, werden von den Menschen gemacht, die dort für die BKJ arbeiten. Zum Beispiel Katja, Nicole und Dana. Diese drei arbeiten bei der BKJ für die Freiwilligendienste. Also für das FSJ Kultur, das FSJ Politik, das FSJ Schule und den BFD Kultur und Bildung. Und zwar für ganz Deutschland.

Dana, Nicole und Katja arbeiten alle in einem anderen Referat. Das heißt, sie sind für verschiedene Aufgaben zuständig.

Katja muss viele Papiere und Zahlen prüfen. Denn da, wo es um Geld und Verträge geht, muss alles ganz genau sein. Dafür ist Katja zuständig. Im BFD Kultur und Bildung stempelt sie die Verträge zwischen Freiwilligen, Einsatzstelle und Zentralstelle nur, wenn darin alles richtig ist. Und auch Zahlungsforderungen versieht sie nur mit dem Stempel „geprüft“, wenn alles stimmt. Katja arbeitet im Finanzreferat der BKJ.

Nicole arbeitet im Referat Kommunikation und Veranstaltung. Sie geht ans Telefon und berät Menschen, die etwas zu den Freiwilligendiensten wissen möchten. Außerdem organisiert Nicole Veranstaltungen. Zum Beispiel die Fachtagung „macht inklusion!?“ im Herbst 2016 oder die Fortbildungen für die Personen, die bei den Landesträgern die Freiwilligen begleiten.

Dana kümmert sich um die Inhalte der Fortbildungen. Sie hat außerdem Kontakt zum Familienministerium. In lang heißt es „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“. Dieses Ministerium verteilt einen Teil von Steuergeldern an die BKJ, damit davon Freiwilligendienste organisiert und gut durchgeführt werden können. Dana spricht auch viel mit anderen Freiwilligendienst-Trägern und mit den Landesträgern. Gemeinsam schauen sie, was wichtig ist für die Freiwilligen und was die Politik besser machen kann.

Text: jf
Bilder: BKJ